Nachhaltige Landwirtschaft: Schutz von Böden und Gewässern

Fruchtbare Böden und sauberes Wasser sind für die Landwirtschaft von zentraler Bedeutung. Doch nicht nur das: Sie sind unsere Lebensgrundlage und wichtig für den Erhalt von Artenvielfalt und Ökosystemen. Ein gesunder Boden kann viel CO2 speichern und ist damit auch für das Klima zentral. Letztlich hängen alle diese Faktoren zusammen.

Gleichzeitig hat die Landwirtschaft den Auftrag, unsere Versorgung zu sichern. Auf der landwirtschaftlichen Fläche Bayerns wird eine Vielfalt an Lebensmitteln erzeugt: von Getreide bis Gemüse, von Sonderkulturen bis zu Hackfrüchten. Alle diese Lebensmittel wachsen nur, wenn Landwirte die Böden kontinuierlich bearbeiten. Doch die Frage, wie sie dies genau tun und welche Mittel sie dabei einsetzen, steht vor dem Hintergrund der ökologischen Situation unseres Planeten immer stärker im Fokus.

Auf den folgenden Seiten werden wir schrittweise Informationen, Fakten und Hintergründe zusammengetragen, die sich mit den unterschiedlichen Facetten dieses Themas befassen: von Präzisions-Düngetechnik über besonders schonende Methoden der Bodenbearbeitung, einen wirkungsvollen Erosionsschutz bis hin zum Gewässer- und Grundwasserschutz.