Geflügelhof Wellhöfer: Tierwohl ist Haltungssache!

Wenn es um die Geflügelhaltung geht, kennt Robert Wellhöfer keine Kompromisse. Auf seinem Familienbetrieb im fränkischen Lehrberg werden seit mehr als 50 Jahren Legehennen gehalten – und das mit Leib und Seele. Der ausgebildete Tierwirtschaftsmeister entwickelte den Traditionsbetrieb zu einem landwirtschaftlichen Unternehmen weiter, das in Qualität (KAT) und Service seinesgleichen sucht. Bei den Wellhöfers werden nicht nur Hühnereier erzeugt: Der Betrieb umfasst auch Junghennen, Legehennenaufzucht, Legehennenhaltung und den Lebendgeflügelverkauf von z.B. Mastküken, Enten, Gänsen und Puten. Im Mittelpunkt steht immer das artgerecht gehaltene, gesunde und zufriedene Tier. Das Futter spielt dabei eine große Rolle. Hühner und Mastküken erhalten daher auf dem Hof erzeugtes, hochwertiges Getreide – das wirkt sich positiv auf die Qualität von Eiern und Fleisch aus.

Dass die Familie Wellhöfer es auch mit der Nachhaltigkeit ernst meint, demonstrieren einige Details ihres Betriebes: So wird der Strombedarf mithilfe einer eigenen Photovoltaik-Anlage gedeckt. Die Felder, auf denen das Futtergetreide angebaut wird, erhalten neue Nährstoffe durch die Düngung mit Hühnertrockenkot – ein Nährstoffkreislauf also. Damit die hohe Qualität bei Aufzucht und Eiern gewährleistet ist, ersetzt die Familie ihre Legehennen durch Tiere aus eigener Aufzucht. Und weil Tierwohl ganz oben auf der Tagesordnung steht, ist der Geflügelhof sogar ein anerkannter Ausbildungsbetrieb für die Ausbildung zum Tierwirt. Übrigens: Ob Teigwaren, Nudeln, frische Eier oder andere Köstlichkeiten – im Hofladen der Wellhöfers finden Kunden alles rund ums Ei.

Zurück zur Hof-Auswahl