Asia Gemüsenudeln mit Garnelen und Schwein

Zutaten

Zutaten Für 4 Portionen:
500 g Schweinefilet
8 Garnelen
3 Zucchini
400 g Karotte(n)
2 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote (oder Paprikaschote)
1 Stück Ingwer
200 ml Gemüsebrühe
etwas Rapsöl zum Braten
1 Limette (Saft)
Zum Würzen:
etwas asiatische Soja- und Fischsauce
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zur Vorbereitung das Schweinefilet in etwa 3 cm dicke Stücke schneiden. Bei den Garnelen Schale und Darm entfernen. Die Zucchini und die geschälten Karotten mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Schalotten fein würfeln, die Chili- oder Paprikaschote und den Knoblauch fein hacken.
Den Ingwer reiben und die Limette auspressen.

Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und Limettensaft marinieren und kaltstellen.
Das Rapsöl erhitzen und die Schalotten anschwitzen. Zucchini, Karotten, Knoblauch, Chili und Ingwer nacheinander hinzugeben.
Anschließend mit Fisch- und Sojasauce würzen, mit Fond ablöschen und im vorgeheizten Ofen warmhalten.
Nun das Schweinefilet in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Ebenfalls warm stellen.

Zuletzt die Garnelen in etwas Öl anbraten.
Zum Servieren die Gemüsestreifen auf einem Teller anrichten, mit den Medaillons und den Garnelen belegen.

Guten Appetit!

 

Tipp vom Experten: Wer möchte, kann statt Schweinefleisch auch Geflügel oder Rindfleisch verwenden.

 

Übrigens: Garnelen werden jetzt auch in Bayern erzeugt – und das ganz ohne Antibiotika. Hier geht’s zum Porträt von Garnelenbauer Xaver.

Regionale Zutaten erkennt man am Siegel „Geprüfte Qualität – Bayern“.